Nachrichten

Neheims Strohdorf in Wort und Bild

Heimatblatt Nr. 53Das Strohdorf, die von den Einheimischen liebevoll so genannte Neheimer Altstadt, ist Thema des soeben erschienenen Heftes Nr. 53 unserer Schriftenreihe „An Möhne, Röhr und Ruhr“.

In dem 180 Seiten starken Heft erfährt der Leser nicht nur, wie das Strohdorf zu seinem Namen kam, sondern auch von den baulichen Aktivitäten in diesem Stadtquartier und dem daraus resultierenden Interesse an einem Denkmalpflegeplan, wie er zur Zeit für das Strohdorf vorbereitet wird. Dargestellt werden weiter die Arbeitsergebnisse des Studenten-Workshops, der sich 2012 mit verschiedenen Punkten der Neheimer Altstadt beschäftigt hat, und des Arbeitskreises Strohdorf, in dem auch wir vertreten sind.

Andere Beiträge greifen Themen aus der Vergangenheit auf. So geht es unter anderem um den Begriff "Biäddel Neime", um so genannte Pfahlbürger, das Rathaus vor dem Stadtbrand von 1807, um Kuhherden auf der Mendener Straße und die längst verschwundene Fuhrmannsgasse. Das Heft ist reich bebildert und zum Stückpreis von 7 Euro beim Vorstand des Heimatbundes Neheim-Hüsten sowie im örtlichen Buchhandel zu beziehen.

Bisher erschienene Heimatblätter