Nachrichten

Innovationspreis für Strohdorfprojekt

Wir sind mit dem erstmals verliehenen Innovationspreis des Westfälischen Heimatbundes ausgezeichnet worden.

Damit gewürdigt wurde unser Strohdorfprojekt, die denkmalpflegerische Bestandsaufnahme der Neheimer Altstadt, die in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln erfolgt ist und 2014 in der Reihe unserer Heimatblätter als Ausgabe Nr. 55 veröffentlicht wurde (Bild).

„Der Innovationspreis des Westfälischen Heimatbundes”, so heißt es in der Ausschreibung, „will Menschen auszeichnen, die mit kreativen Ideen und Projekten Wege suchen, die in die Zukunft führen.” Unser Strohdorfprojekt wecke ein Bewusstsein für Denkmalpflege und gebe Empfehlungen für künftige Baumaßnahmen, lautete das Urteil der Jury.

Der mit 4000 Euro dotierte Preis wird in Zukunft alle zwei Jahre an Heimatvereine, aber auch an Heimatpfleger und -pflegerinnen für beispielhaftes ehrenamtliches Engagement, das zum Nachahmen anregt, verliehen. Er wurde jetzt anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Westfälischen Heimatbundes, des Dachverbandes der westfälischen Heimatvereine, ins Leben gerufen. Die Preisverleihung fand auf dem Jubiläums-Westfalentag am 27. Juni 2015 in Münster statt.